Über uns

Melanie Fischer

Die aus Mexiko stammende und in Seebach ansässige Initiatorin und Vereinsgründerin Melanie Fischer kennt die Not der Kinder in ihrem Heimatland aus eigener Erfahrung; ganz besonders die der Kinder in ihrer Heimatstadt Puebla. Sie verfügen weder über eine Krankenversicherung noch können sie sich aus eigenen Mitteln eine ärztliche Behandlung leisten. Im Gegensatz zu Deutschland, wo jeder Bürger eine Garantie auf eine medizinische Versorgung hat, müssen Kranke in Mexiko selbst für ihre Versorgung aufkommen, sodass die Armen außen vor bleiben.

Melanie Fischer fliegt immer wieder nach Mexiko, um Spenden direkt dorthin zu bringen, wo sie benötigt werden. Es ist ihr persönliches Anliegen, dass die Spenden in voller Höhe ankommen. Als kleiner Verein kann Amigos de México e.V. gewährleisten, dass Ihre Spende nicht in Verwaltungskosten verloren geht. So kümmert sich der Verein seit 2007 u. a. um an Krebs erkrankte Kinder und Jugendliche und sorgt mit der Organisation „Una Nueva Esperanza“ für deren Behandlung.

Von ihren Begegnungen mit den Hilfsbedürftigen weiß sie viel zu erzählen: „Ich habe schon eine Mutter erlebt, die in Verzweiflung mit ihrer Tochter kam, aber kein Geld für die Behandlung hatte. Das war ihr sehr peinlich. Beim zweiten Mal hatte sie dann in ihrem Umfeld ein wenig Geld zusammenbekommen und überreichte 50 Pesos. Das sind 2,50 Euro. Diese Mutter mit ihrer Tochter war von Herzen dankbar, dass wir helfen konnten.“

 

Unser Motto lautet:
Schenken wir ein bisschen Glück!
Es gibt sicherlich viele arme und kranke Kinder auf dieser Welt, aber irgendwo und irgendwann sollten wir anfangen zu helfen!

Melanie Fischer Portrait

Melanie Fischer ist Initiatorin und Vereinsgründerin.

Unser Projekt

Una Nueva Esperanza: „Eine neue Hoffnung“

Diese Organisation behandelt an Krebs erkrankte Kinder von 0 bis 21 Jahren. Diese Kinder haben weder die finanziellen Mittel noch eine Krankenversicherung – das heißt, auch wenn sie eine Chance auf Heilung hätten, müssen sie meistens den Kampf gegen diese Krankheit verlieren, da ihre Eltern, vorwiegend Arbeiter ohne regelmäßiges Einkommen, sich die Therapie nicht leisten können. Mexiko gehört leider noch zu den Ländern, in denen ärztliche Behandlung – vor allem für Kinder – nicht für alle gleich zugänglich ist. Diese Situation war für uns inakzeptabel.

"Una Nueva Esperanza" übernimmt die Behandlung der Kinder, und das kann sie nur mit Spenden aus der Bevölkerung. Auf der Anlage, die durch Amigos de México e.V. unterstützt wird, befinden sich drei Gebäude mit kleinen Zimmern für das zu behandelnde Kind plus Elternteil, eine Küche mit Essbereich, eine Chemo-Ambulanz, ein Labor, eine kleine Schule und eine Kapelle. So können im Schnitt 217 kleine Patienten behandelt werden. Amigos de México e.V. unterstützt mit Ihren Spenden direkt die Chemo-Ambulanz für die erkrankten Kinder. So können wir sicher sein, dass unsere Hilfe direkt bei den Patienten ankommt.

Krebs ist immer noch eine der tödlichsten Krankheiten der Geschichte. Deshalb wird zur Zeit das Labor für Molekularbiologie und der Züchtung von Tumorzellen eingerichtet. Dieses Labor wird eins von nur zwei dieser Art in ganz Mexico sein und die schnellere und genauere Diagnostik der beiden am häufigsten bei Kindern verbreiteten Krebsarten ermöglichen.

Logo Una Nueva Esperanza

Galerie

Soñando a Colores: „Träumen in Farben“

  • Träumen in Farben 1
  • Träumen in Farben 2
  • Träumen in Farben 3
  • Träumen in Farben 4
  • Träumen in Farben 5
  • Träumen in Farben 6

Mit Zeichnungen, Kuscheltieren, Tassen und vielem mehr wird dank der Kreativität der Kinder und der Hilfe vieler Ehrenamtlicher zusätzliches Geld für Una Nueva Esperanza eingenommen. Amigos de México e.V. verkauft diese Produkte seit 3 Jahren; auch dieses Jahr werden sie auf dem Adventsbasar in der Mummelseehalle in Seebach zu erwerben sein.

Wir haben auf Facebook noch weitere Bilder zusammengestellt. Folgen Sie uns dort, um über aktuelle Ereignisse und Fotos immer informiert zu sein:
www.facebook.com/amigosdemexico.org

Illustriertes Kinderbuch: die Geschichte der krebskranken Kinder von „Una Nueva Esperanza”

Kinderbuch

Dieses illustrierte Buch erzählt die berührende Geschichte der krebskranken Kinder von "una nueva esperanza".

 

Die Datei ist ca. 9 MB groß, Sie benötigen evtl. Acrobat Reader, um die PDF-Datei zu öffnen.

Impressionen

  • Ein Kind im Krankenhaus
  • Spielzeug im Kinderheim Casa de Cuna Palafox y Mendoza
  • Illustration in der Geschichte der krebskranken Kinder

Dankbare Kinderaugen entschädigen uns jedes Mal

Amigos de México e.V. ist sehr dankbar für die großzügige Unterstützung und das entgegen gebrachte Vertrauen. Wir hoffen, daß wir auch in Zukunft weiterhin finanzielle Unterstützung für unsere Projekte erfahren dürfen.

 

"Lasst uns lieben, denn er hat uns zuerst geliebt."
1. Johannes 4,19

Weitere Unterstützung

Außerdem hat Amigos de México e.V. in den letzten Jahren folgende Projekte unterstützt:

 

Casa de Cuna Palafox y Mendoza

Dieses ehemalige Waisenheim in Puebla ist mittlerweile ein Kinderheim, in dem mehr als 60 Kinder vom Baby bis zum Alter von sieben Jahren untergebracht sind. Die Mittel reichen kaum, um die Kinder zu ernähren, an notwendige Reparaturen und Sanierungen ist deshalb nicht zu denken.

Das Haus ist eine Einrichtung für hilfsbedürftige Kinder in Puebla, Mexiko, dessen Gründung auf Bischof Juan de Palafox y Mendoza zurückreicht.

Unser Verein hat schon einiges zur Bestandsicherung und Renovierung des Hauses beigetragen, angefangen von der Instandsetzung des Daches bis zur Installation von Elektroleitungen und anderem mehr.

Kinder aus den Tarahumara Gebirgen

Im Norden von México, in Chihuahua, lebt ein Volk von Ureinwohnern genannt "Tarahumaras".

Einige leben in Höhlen. Andere schlafen auf Plattformen oder auf einem Ziegenleder auf dem Boden. In den Schluchten dominieren Bauten aus Stein und Schlamm, durch die Knappheit von Holz. Die Hütten bestehen in der Regel aus zwei Zimmern. Manchmal dient die Küche auch als Ess-, Schlaf-und Wohnzimmer. Im Allgemeinen haben die Tarahumara mangelnde Gesundheitsversorgung und eine schlechte Ernährung, die zu verschiedenen Krankheiten führen.

Der Zugang zu den Tarahumaras ist nicht einfach, aber Amigos de México e.V. konnte sie durch einen Priester erreichen. Somit konnten wir den Kindern Sachspenden wie neue Schuhe, Winterjacken und Schulmaterial überreichen.

Unsere Helfer

  • Helfer vor Ort 4
  • Helfer vor Ort 1
  • Helfer vor Ort 2
  • Helfer vor Ort 3

 

Direkt vor Ort stehen uns tatkräftige Helfer zur Seite, denen wir für ihre unermüdliche und sorgfältige Unterstützung herzlich danken!

 

 

Die Stadt Puebla in Mexiko

Hier sehen Sie, wo unsere unterstützten Projekte liegen:

amigos de Mexiko – gemaltes Bild